Therapieformen

Gesprächstherapie

Die klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie, kurz Gesprächstherapie, entwickelt von Dr. Carl R. Rogers, basiert auf drei Elementen:

  1. Positive Wertschätzung (absolute Annahme) des Klienten
  2. Einfühlendes Verstehen (Empathie)
  3. Echtheit (Kongruenz) des Therapeuten

Der Therapieansatz stützt sich auf Offenheit, Selbstbewusstsein, Verantwortlichkeit, Aufmerksamkeit der Gefühle, Empathie und das bewusste Erleben der Gegenwart. Gesprächstherapie kann angewendet werden bei Ängsten, Depressionen, Belastungsstörungen, Anpassungsstörungen sowie psychische und soziale Faktoren bei somatischen Krankheiten.

 

Gewaltfreie Kommunikation (GFK)

Die gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist Kommunikationsmodell, welches von dem amerikanischen Psychologen Dr. Marshall B. Rosenberg  aus dem Ansatz der klientenzentrierten Gesprächstherapie (weiter)entwickelt wurde und dient als Schlüssel für effektive Konfliktlösung. Jeder Konflikt, so Rosenberg, ist der tragische Ausdruck eines unerfüllten Bedürfnisses (z.B. Wertschätzung, Respekt, Verständnis, Autonomie usw.). Dr. Rosenberg bezeichnet die GFK auch als „Sprache des Herzens“, das Gegenteil zu der Sprache, die wir Menschen schon seit tausenden von Jahren sprechen und welche auf Urteilen, Verurteilungen, Vergleichen, Forderungen usw. geprägt ist. Das Modell der GFK basiert auf vier Schritten:

  1. Beobachtung (Beschreibung eines Verhaltes welches ich beobachtet habe, ohne Be- oder Verurteilung und Schuldzuweisung)
  2. Gefühl (welches Gefühl erweckt dieses Verhalten in mir)
  3. Bedürfnis (Benennung meines Bedürfnisses; was brauche ich)
  4. Konkrete Bitte/klare Handlung (Formulierung einer Bitte, was genau möchte ich, damit mein Bedürfnis erfüllt wird)

Mit Hilfe der GFK kann aus gewohnten frontenverhärtenden Konfliktmustern ausgestiegen werden und können sich Wege öffnen für Lösungen, die die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigten.

 

Neuro-Linguistisches-Programmieren (NLP)

Neuro-Linguistisches Programmieren (NLP) ist ein Konzept das von Richard Bandler und John Grinder entwickelt wurde und umfasst geniale Methoden, mit denen das menschliche Verhalten in kurzer Zeit verändert werden kann. NLP besteht aus einer Reihe von Techniken und Modellen die gelernt und im täglichen Leben angewendet werden können.  NLP bedeutet:

  1. Neuro (N): Menschliches Verhalten wird durch die Prozesse unseres Nervensystems (neurologisches Informationserarbeitungssystem) gesteuert.
  2. Linguistisch (L): An allen Prozessen unsers Lebens ist die Sprache (Lingua) als Kommunikationsinstrument beteiligt.
  3. Programmieren (P): Menschliches (Er-)Leben vollzieht sich auf der Basis erlernter und anerzogener Verhaltensprogrammen, die sich auch wieder verändern lassen.

NLP kann eingesetzt werden um: -kleine und große Ziele zu erkennen und zu erreichen; -Stress zu bewältigen; -Ängste aufzulösen; -mit Kritik konstruktiv umgehen zu lernen; -die Zeit besser einzuteilen; -eine gute Balance zwischen Arbeit und Privatleben zu finden; -übereinstimmende Entscheidungen zu treffen (innere Konflikte lösen);  -psychosomatische Beschwerden und Zwänge aufzulösen; -sich selbst sinnvoll zu motivieren; -die Kreativität, Lebensfreude und Lebensqualität zu steigern; -zu lernen in jeder Form.

 

Lösungsorientierte Kurzzeittherapie

Bei der lösungsorientierten Kurzzeittherapie geht es weniger um das Problem des Klienten, sondern darum Lösungen zu finden und eine Veränderung im Verhalten und der Sichtweise hervorzurufen. Bei der lösungsorientierten Kurzzeittherapie werden Ziele herausgearbeitet und Ressourcen gefunden, z.B. werden Begabungen, Stärken und Fähigkeiten des Klienten erkannt und gefördert. In die lösungsorientierte Kurzzeittherapie fließen die Gesprächspsychotherapie, GFK und NLP mit ein.

 

The Work

The Work (in deutsch „die Arbeit“), entwickelt von Byron Katie, ist ein einfacher und wirkungsvoller Weg, tiefliegende belastende, einschränkende, leidvolle Glaubensmuster und Glaubenssätze, Gedanken und Überzeugungen über die eigene Person oder andere Personen zu erkennen, zu hinterfragen und aufzuklären. Mit Hilfe von vier Fragen und Umkehrungen gehen Sie der Wahrheit auf den Grund, welches Ihnen ermöglicht negative Emotionen aufzulösen und mehr Gelassenheit zu erreichen. The Work ist ein Weg zur Selbsterkenntnis, sowie innerem und äußerem Frieden. The Work ist eine spannende, liebevolle Reise zu Ihrer ganz persönlichen Wahrheit tief drinnen in Ihrem Herzen. The Work kann angewendet werden bei allem was belastet, z.B. Stress in der Familie oder im Beruf, bei Minderwertigkeitsproblemen, zu wenig Selbstvertrauen, Selbstzweifeln, Ängsten, emotionalen Verletzungen, Schuldgefühlen, Vorurteilen.

 

Innere Kind-Arbeit

In jedem Erwachsenen sind Verletzungen, Ängste, und Schuldgefühle des Kindes, das wir einmal waren, gespeichert. Die innere Kind-Arbeit führt in Meditationen und Übungen zu Vorfällen aus der Kindheit, die zu den Blockaden und Widerständen in der Gegenwart geführt haben und die Lebensfreude verhindern. Schrittweise werden diese Vorfälle aus dem Unterbewusstsein ins Bewusstsein geholt. Verletzungen, Angst, Trauer, Ohnmacht, Eifersucht, Neid, Wut, Hass, Scham, Schuld und Minderwertigkeitsgefühle, die abgelehnt und verdrängt wurden, werden erkannt, gefühlt und transformiert.  Dadurch wird ermöglicht, dass diese alten Wunden zu heilen beginnen und Sie zurückfinden zu Ihrer Kraft und Kreativität, sowie einem erfüllten Erwachsenenleben in Würde, Liebe, Freiheit, Selbstverantwortung und Lebensfreude, welches das natürliche Erbe aller Menschen ist. Innere Kind-Arbeit kann angewendet werden u.a. bei Minderwertigkeitsproblemen, zu wenig Selbstvertrauen, Abhängigkeit, Co-Abhängigkeit, Sucht, Zwang, Gewalt und Missbrauch.

 

 

Die oben beschriebenen Therapieformen/Entspannungsmethoden ersetzen gegebenenfalls nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt/Facharzt und können begleitend in Verbindung mit einer fachärztlichen Behandlung eingesetzt werden.